MELANOIA

MELANOIA

BandJazz

Biography


DEJAN TERZIC


MELANOIA

MELANOIA

Hayden Chisholm sax
Achim Kaufmann piano
Ronny Graupe git
Dejan Terzic dr,perc

Tagtraum, Nachttraum, Alptraum, Kurztraum, Idealtraum….

Das sind die Themen mit denen sich MELANOIA auseinandersetzt, gegründet im Sommer 2012 vom Schlagzeuger und Komponisten Dejan Terzic.

Der Schlagzeuger und bayerische Kulturförderpreisträger präsentierte sich in den letzten Jahren mit seinem vielbeachteten Projekt "Underground" und stellte seine letzte CD vor: "Diaspora" die vom Label ENJA Records veröffentlicht wurde.

Das neu gegründete Ensemble beschäftigt sich mit musikalischen Verflechtungen, Verzahnungen, Traumweisen, Tag-und Alpträumen und vielschichtigen Strukturen und freien Ausformungen. MELANOIA befasst sich als großen Themenbogen mit dem Traum, in seinen unendlich vielen tiefgreifenden und  nicht greifbaren Facetten. Zwischen diesen Strukturen und freien Ausformungen pendelt das Quartett, das mit Vier starken Individualisten besetzt ist, von denen jeder mit Fug und Recht zur Spitze der europäischen Jazz-Szene gezählt wird. Diese Vier gestalten die Musik und die Kompositionen höchst eigenwillig, und jeder von Ihnen hat auf seine Weise durch verschiedene Aufnahmen und Projekte auf sich aufmerksam gemacht und sind mittlerweile besondere musikalische Persönlichkeiten der internationalen Szene. Das Quartett nahm seine erste CD im Sommer 2012 auf, die im Frühjahr 2013 erscheint.
Das Ensemble um Dejan Terzic ist nominiert für den BMW Jazz Award 2013, "Leading Drums".

Hayden Chisholm (Alt-Saxofon)

Hayden Chisholm (* 1975 in Otahuhu bei Auckland) ist ein neuseeländischer Jazzsaxophonist, -klarinettist und Komponist.
Chisholm wuchs in New Plymouth auf. Er studierte Musik in der Schweiz, in Griechenland, Indien, Jugoslawien, Japan und schließlich in Köln, u.a. bei Frank Gratkowski. Hier wurde er in den 1990er Jahren durch seine Zusammenarbeit u.a. mit Nils Wograms Root 70 bekannt, die bis in die Gegenwart (2011) anhält. Seit 1995 unternahm er Konzerttourneen durch Indien, Europa, Afrika und Lateinamerika, unter anderem mit John Taylor.
Seit 2002 arbeitet Chisholm mit der Aktionskünstlerin Rebecca Horn zusammen, für deren Installationen Light imprisoned in the belly of the whale (2002), Spiriti di Madreperla (2002) und Moon Mirror (2003) er die Musik komponierte. Er arbeitet mit Marcus Schmickler im Projekt Amazing Daze zusammen und bildet mit Gareth Lubbe und Claudio Bohórquez das Improvisationstrio DOHA, mit denen er auch Root 70 zu seinen The Embassadors erweitert. 1996 veröffentlichte er sein Debütalbum Circe. Außerdem wirkte er als Saxophonist, Klarinettist und mitunter auch Keyboarder an Alben von Sebastian Gramss' Underkarl, Antonis Anissegos, David Sylvian, Burnt Friedman, Jaki Liebezeit und anderen mit.

Achim Kaufmann (Klavier)

Achim Kaufmann (* 1962 in Aachen) ist ein deutscher Jazz-Pianist.
Kaufmann lebte seit 1984 in Köln, wo er am Konservatorium bei Frank Wunsch und Rainer Brüninghaus studierte. Daran schloss sich ein Studium am Banff Centre for the Arts in Kanada bei Dave Holland, Steve Coleman, Muhal Richard Abrams, George Lewis und Richie Beirach an. Außerdem nahm er Privatunterricht bei Steve Lacy in Paris. In den 1980er Jahren arbeitete er mit verschiedenen Bands. Seit den 1990er Jahren trat die kompositorische Arbeit für seine eigenen Gruppen in den Vordergrund.
Im Trio mit Frank Gratkowski und Wilbert de Joode spielte er die CD kwast und unearth ein. Außerdem arbeitet er mit Trio mit Michael Moore und Dylan van der Schyff und leitete ein Klaviertrio mit Ernst Glerum und Han Bennink.
1996 übersiedelte er nach Amsterdam, wo er seitdem mit seiner Frau, der kanadischen Künstlerin Gabriele Guenther, lebt. Dort gründete er 1998 mit Michael Moore, John Schröder und John Hollenbeck das Quartett Double Exposure. Im Jahr 2001 erhielt er den SWR-Jazzpreis. Daneben tritt er auch als Solist auf. Im Auftrag des Deutschlandfunks komponierte er Trokaan für Streichquartett und vier improvisierende Musiker.
Daneben arbeitete Kaufmann u.a. mit Tomasz Stan´ko, Mark Helias, Bill Elgart, Matthias Schubert, Michael Vatcher, Dieter Manderscheid, Thomas Heberer, Brad Turner, Eric Boeren, Steve undJulian Argüelles, Steve Swallow, Al Foster, Richie Beirach, Franco Ambrosetti, Adam Nussbaum, Charles McPherson, Bob Brookmeyer, Lee Konitz, Paul Lovens, Tristan Honsinger, Misha Mengelberg, Peggy Lee, Torsten Müller, Lori Freedman, Hasse Poulsen, David Stackenäs, Ab Baars, Wolter Wierbos, Andy Moor, Tobias Delius, Paul Rutherford, Wolfgang Fuchs, Mark Dresser, Lê Quan Ninh, Håkon Kornstad, Gino Robair, Phillip Greenlief, Harris Eisenstadt, Ron Samworth, Mary Oliver, Alex Waterman, Maartje ten Hoorn, Felicity Pr