Die By Design

Die By Design

BandAlternativeMetal

Die By Design legen ein ausgewöhnliches Tempo vor: Support für u.a. Tribute To Nothing, Converge oder Strike Anywhere. Ein Plattendeal in England unterschrieben und dazu die Musik, die keine Kompromisse kennt, aber die sechs Männer legen erst so richtig los ...

Biography

Müsste man Die By Design in nur einem Wort zusammenfassen, dann wäre dies wohl ‚Tempo’. Nicht nur, dass ihre Musik hart am Limit kratzt, auch in Sachen Bandgeschichte wird auf der Überholspur gefahren: Im September 2003 gegründet, spielten Die By Design nach zwei Monaten schon ihren ersten Gig im Vorprogramm von Strike Anywhere (USA). Nach diversen Konzerten und Demoaufnahmen im Jahr 2004, starteten 2005 die Arbeiten am Debutalbum "now it starts to make sense". Mit dem ersten Rough Mix davon wurde Die by Design 2006 vom englischen Label Mother Should Know Records unter Vertrag genommen – einem Unterlabel von Lockjaw Records, auf dem unter anderem auch Tribute To Nothing zu finden sind. Im April 2007 wird ihr Erstling auf Mother Should Know Records erscheinen, eine erste Tour in England ist bereits in Planung – das Tempo ist hoch, doch den sechs Ostschweizern ist das nur recht.

Musikalisch bedienen sich Die By der gesamten Bandbreite des Hardcores wobei die beiden Sänger der Musik sowohl auf Platte und aber auch speziell an Liveshows eine ganz besondere Wirkung verleihen.

Die By Design online:
www.diebydesign.com
www.myspace.com/diebydesign
www.poorboys-music.ch/artists/diebydesign/

Discography

2004 - Demo-CD Aufnahmen
2007 - Now It Starts To Make Sense

Set List

Ein normales Set dauert meist zwischen 30 - 45 Minuten, kann aber auch länger oder gar noch kürzer sein, ganz wie man möchte ;).

Tracklist CD "Now It Starts To Make Sense":

01. Burn Well My Dear
02. For A Second
03. Plastic Mosquito
04. Sinners and Saints
05. Fear No Ghosts
06. Standstill
07. In Motion
08. When The Noise Fucked
09. A Silhouette