Julian Heidenreich & The Truck Driving Buddhas

Julian Heidenreich & The Truck Driving Buddhas

BandPop

Acoustic guitar. Grand piano. Bass. Drums. Courage and space for musical emotion, always raised to a higher level by the young Munich-songwriter's raucous and engaging voice.

Biography

Hinter diesem Projekt steht der Münchner Sänger und Songwriter Julian Heidenreich.
Seine einzigartige Stimme, seine Bühnenpräsenz und sein Charisma machen ihn zu einem
außergewöhnlichen Künstler der trotz seiner jungen 24 Jahren eine genaue Vision von seinem
künstlerischen Schaffen hat.

Julians VITA
Seine musikalische Karriere beginnt im Alter von 4 Jahren mit Geigenunterricht.
Darauffolgend spielt Julian bereits in jungen Jahren in mehreren kleinen klassischen
Orchestern.

Mit 16 Jahren gründet er seine erste Rock-Band Rotamind als Gitarrist und Sänger.

In seiner Karriere widersteht Julian des öfteren den Verlockungen der Musikindustrie, immer
mit dem Ziel seine eigenen Songs zu schreiben und zu spielen.

Unter anderem wird der 1997 16jährige auch von Lesly Mandoki umworben doch er lehnt ab.

Ende 1999 beginnt die Zusammenarbeit mit Free Tone Productions. Meinen und Horstmann
produzieren Songs von Julians Band Rotamind.

WEA nimmt Rotamind 2000 unter Vertrag.

Das WEA A&R Department wechselt intern zu eastwest und nimmt die Band mit. Leider geht
Rotamind im weiteren WARNER Stühlerücken unter. Es kommt nicht zur geplanten VÖ.

Die Platte erscheint schließlich 2002 bei Netmusiczone/Zomba

Weitere Konzerte/Tourneen mit Rotamind in D, GB, CH und AUS folgen

Julian Heidenreich schreibt Songs für sein Soloalbum „The Secular Proof“

2004 nimmt er die Platte „the secular proof“ mit Meinen und Horstmann auf, schreibt und
produziert Musik für den Film „solo“ (Dir. : Burkhard Feige)

Frühjar 2005 werden zwei Videos zu „something sweet“ und perfect match“ gedreht. (Dir.: B. Feige, Darst.: Hannah Herzsprung und Florian Jahr)

Die Erste Single VÖ „perfect match“ am 29.8.05

VÖ Julian Heidenreich & The Truck Driving Buddhas „the secular proof“ über neuwerk13records/edel am 5.9.05

Discography

2005 - "The Secular Proof"