Keatitude
Gig Seeker Pro

Keatitude

| SELF

| SELF
Band Folk Acoustic

Calendar

This band hasn't logged any future gigs

Jul
12
Keatitude @ Arte L'Urbangi

Berlin, Not Applicable, Germany

Berlin, Not Applicable, Germany

Jul
06
Keatitude @ Inselspinnen

Berlin Spandau, Not Applicable, Germany

Berlin Spandau, Not Applicable, Germany

Jul
02
Keatitude @ Kiwi Pub

Berlin, Not Applicable, Germany

Berlin, Not Applicable, Germany

This band has not uploaded any videos
This band has not uploaded any videos

Music

Press


Es lohnt immer wieder, die ausgetretenen Pfade im Kiez zu verlassen; auch außerhalb der lebhaften Zentren findet sich manch außergewöhnliches Plätzchen: So zum Beispiel der L’Urbangi Artroom am Carl-Herz-Ufer 9 schräg gegenüber vom Böcklerpark, der als Veranstaltungsraum, Galerie und Kulturzentrum genutzt wird. Hier betritt man eine bizarre Welt aus Bildern und Skulpturen, die in seltsam experimentelles Licht getaucht sind: Leuchtformen von Verena Schulzke/endo-oru. Gemütlich loungige Ecken laden zum Verweilen ein und auf der Bühne am Ende des Raumes bekommt der Gast bei Livemusik und anderen Performances ordentlich was für Augen und Ohren geboten. ... »Wir treten bereits zum zweiten Mal im L’Urbangi auf, weil es uns so gut gefällt«. Darüber sind sich die Bandmitglieder von »Dodoland« einig. »3 Stimmen, 2 Gitarren und englische Songs aus eigener Kiste«, so die Kurzbeschreibung der im Dodohaus in der Huttenstraße beheimateten Band, die am 9. Dezember im L’Urbangi spielte. Ihre Musik ist locker, fließend, macht Zuhörern und Musikern gleichermaßen Spaß. Besonders die mehrstimmigen Passagen verwöhnen die Ohren. Ganz vorsichtig formuliert bringen Dietmar Dombrowsky, Narin Kikki und Stephen Laskey »Folk-Pop« auf die Bühne, der aber Facetten aufweist, die so vielschichtig wie die musikalischen und kulturellen Hintergründe der Bandmitglieder sind. Stephen, »the Englishman in the Band« ist ein versierter Singer-/ Songwriter aus London, Narin hat syrische Wurzeln, kommt aus dem A-capella-Bereich und Dietmar, in Mauritius aufgewachsen, lebte einige Zeit in Brasilien, Afrika und Indonesien. Und warum »Dodoland«? Der Dodo ist eine andere Bezeichnung für Dronte. Dieser etwa einen Meter hohe, flugunfähige Vogel kam fast ausschließlich auf Mauritius vor. Er starb um 1690 aus. Noch heute ist er auf dem mauritischen Wappen verewigt. Dietmar gründete zusammen mit seinem Bruder das Dodohaus und den dort ansässigen internationalen Dodoverein.


(Lisa Ponader)
- "Kiez und Kneipe"


Discography

Songs from studio-sessions available, but no recording-contract yet. However, we would be only too pleased to talk about one with someone who genuinely enjoys our work.

Podcast radio appearances, see links below

Photos

Bio

Let's hear it from the band:

Dietmar:
"I grew up in Mauritius and my intial musical awakening was French Pop and Folk/Rock songs as well as local Sega music. The Pop sounds of a still swinging London and the power behind 60s folk songs from the USA, were also early influences. Later, with 7 years of Brazil behind me I had discovered that music can be so much more than a backdrop to life."

Narin:
"For me it's a minor miracle when the three of us take a melody and text that have appeared in my mind, add the guitar paint and make a "real" song. I think that's what I like most - the way we deal with each other's ideas not only openly but on an equal footing, how the Keatitude-style emerges from our mutual respect for one another."

Stephen:
"My songbirds are a melody that glues itself unforgettably to the soul, a rhythm that pumps the wild-blue heart and a lyric that ratchets up the open mind. Sophisticated harmonies can seduce as elegantly as ingenious rhymes can enchant, but songbirds enjoy even more mysterious criteria."