Lax Diamond
Gig Seeker Pro

Lax Diamond

| INDIE

| INDIE
Band Hip Hop

Calendar

This band hasn't logged any future gigs

This band hasn't logged any past gigs

This band has not uploaded any videos
This band has not uploaded any videos

Music

Press


Mittwoch, 29. Mai 2013

Interview: Lax Diamond
Dass englischsprachiger Rap aus Großbritannien oder den Staaten in Deutschland riesige Erfolge feiert, ist kein Geheimnis. Wie sieht's aber aus, wenn ein aufstrebender, deutscher Künstler plötzlich auf Englisch rappt? Ich habe den Hamburger Lax Diamond zum Interview gebeten, um mit ihm unter Anderem über das kommende zweite Mixtape "Monument" zu quatschen, viel Spaß damit!

Frau Kolumna: Lax, nach dem Release deines ersten Mixtapes "Promise" hatten wir ein Interview für BACKSPIN. Jetzt arbeitet ihr gerade am zweiten Mixtape.
Kannst du uns schon verraten, wann es ca. erscheinen wird oder wie der Titel lautet?

Lax Diamond: Das Mixtape ist soweit im Kasten. Die Songs müssen noch fertig gemixed werden und dann soll das ganze auch schon Ende Juni/Anfang Juli als Free Download erscheinen.
Das Tape trägt den Titel "Monument" und steht dafür, seinen Träumen zu folgen und damit etwas für die Ewigkeit auf die Beine zu stellen. Etwas, worauf man später zurück blickt und stolz sein kann. Dabei geht es natürlich ein bisschen um mich, aber ich versuche auch jeden anderen Menschen zu motivieren für seine Träume zu kämpfen und sich nicht unterkriegen zu lassen, nur weil jemand sagt: „Nein, das kannst du nicht!“
Frau Kolumna: Worin besteht die größte Wandlung im Rückblick auf das "Promise"-Tape?

Lax Diamond: Ich bin viel zufriedener.
Das mag daran liegen, dass die Songs alle noch frisch sind und noch nicht von mir überhört wurden, aber auch an der viel besseren Produktion: Die Songs entstanden alle im Studio und nicht, wie beim "Promise"-Tape in meinem Zimmer oder im Keller meines besten Freundes. Seit "Promise" sind ich und das ganze Projekt gewachsen. "Monument" ist ehrlicher und persönlicher. Ich habe mehr aufs textliche und auf den Flow geachtet und jetzt ein Team hinter mir, dass mich in jeder Situation unterstützt, aber am Besten urteilt jeder selber darüber, wenn es nächsten Monat draußen ist!

Frau Kolumna: Wird es Featuregäste geben? Wenn ja, wen hast du in Planung?

Lax Diamond: Wir haben einen Track mit Funk Volumes' Dizzy Wright, der es dieses Jahr auf das XXL-Freshman Cover geschafft hat, worauf ich sehr stolz bin, da er zur Zeit zu meinen Favoriten gehört.
Der Ein oder Andere wird auch die Stimme von Ex-Brosis Popstar Shaham Joyce wieder erkennen.
Zudem sind auch Hamburger Künstler vertreten wie Rick The Ruthless, mit dem ich letztes Wochenende ein Musikvideo zu einem neuen Song vom „Monument“ Mixtape gedreht habe, und Polina Vita, die gerade dabei ist, das Projekt Zukunftskinder aufzubauen, in dem sie Local Acts und Untergrundkünstler vorstellt.

Frau Kolumna: Du hattest kurze Zeit ein Musikvideo zum Track "Diamonds in the Sky" online, das wegen rechtlicher Probleme offline genommen werden musste. Was war da los? Wird es das Video nochmals in überarbeiteter Fassung zu sehen geben?

Lax Diamond: Durch die GEMA mussten wir das Video leider offline schalten. Immerhin waren sie nett und haben mir viel Erfolg für die Zukunft gewünscht. Ob es das Video nochmal in überarbeiteter Fassung geben wird, steht noch nicht fest. Erstmal wird am Release vom "Monument"-Tape und Musikvideos gearbeitet.

Frau Kolumna: Hast du schon einmal versucht, auf deutsch zu rappen?

Lax Diamond: Ja, mit 11 habe ich bei einem Hip Hop Workshop mitgemacht. Ich konnte in dem Alter noch nicht besonders gut Englisch, daher habe ich gehofft, dort mehr zu lernen. Dumm nur, dass der ganze Rest dort erheblich älter als ich war und auch nur auf deutsch gerappt hat. Ich wurde dann sozusagen überredet, auf deutsch zu rappen und habe es auch bestimmt 3 Wochen durchgezogen. Jetzt wäre das unvorstellbar für mich!

Frau Kolumna: Findest du es schwer, das Ami-Konzept den Hörer in Deutschland zu vermitteln?

Lax Diamond: Ich denke, es wäre einfacher für mich, würde ich deutsche Texte haben, aber das bin einfach nicht ich. Komischerweise haben englischsprachige Songs aus z.B. Amerika Erfolg in Deutschland, aber als englischsprachiger Rapper in Deutschland ist es schwerer. Die Resonanzen sind aber fast immer positiv. Wahrscheinlich bin ich noch zu sehr am Anfang, als dass ich daraus eine Bilanz ziehen kann.

Frau Kolumna: Woher nimmst du deine größte Inspiration für deine Texte?

Lax Diamond: Die größte Inspiration ist das ganze Leben: Höhen und Tiefen, Sommer und Winter, das Meer, Musik, Erinnerungen, Gedanken, Freunde, Partys, Touren, Liebe, Außergewöhnliches und Unerklärliches, und, und, und.

Frau Kolumna: Was war für dich bis jetzt das beste Release 2013?

Lax Diamond: Kendrick Lamars' „Good kid, m.a.a.d. - Fau Kolumna


Written by Shana on 04 Dezember 2012
19 Jahre alt, Hamburger Newcomer Rapper, erstes Mixtape veröffentlicht. Hört sich soweit ganz interessant an? Lest hier unser Interview mit Lax Diamond. Wenn ihr auf den Geschmack gekommen seid,könnt ihr euch dann hier sein “Promise” Mixtape laden, lohnt sich!!!

Für die Leser, die dich noch nicht kennen: Erzähl mal, wer du bist.
Ich bin Alex, 19 Jahre alt, komme aus Hamburg und rappe seit Mitte 2012 unter dem Namen Lax Diamond. Es ist cool zu sehen, wie eine Idee sich entwickeln kann zu einem Projekt, das langsam immer mehr an Form annimmt. Ich habe ein super Team hinter mir und mache Musik aus Leidenschaft, was wir auch bei unseren energiegeladenen Live Shows dem Publikum zeigen wollen!

Seit wann machst du Musik?

Eigentlich seit ich denken kann. Ich war schon immer sehr musikbegeistert. Mit 11 habe ich meine ersten Texte geschrieben, mit 12 dann Gitarrenunterricht genommen und auch gleich meine erste Band gegründet. Mit 14 stieg ich bei der Metalcore Band Before I Forsake als Bassist ein. Jetzt konzentriere ich mich voll und ganz auf Lax Diamond.

Du bist noch relativ jung, was machst du außer der Musik momentan?

Letzen Sommer habe ich die Schule beendet und bin momentan, wie jeder so, auf der Suche nach meiner Zukunft. Grad drängt sich ja (auch etwas unerwartet) die Musik in den Vordergrund, was mir persönlich wirklich gut gefällt. Das versuche ich neben meinem Job natürlich immer weiter auszubauen und gucke einfach mal, wo mich das hinführt.

Was hast du dir von der Veröffentlichung deines ersten Mixtapes erwartet?

Meine Erwartungen waren nicht sehr hoch. In erster Linie wollte ich, dass Leute mich hören und einen ersten Eindruck von meiner Musik bekommen. Das ganze positive Feedback habe ich nicht erwartet, aber es gibt mir die Motivation weiter zu machen! Dieses erste Mixtape ist nur der Anfang und ich habe noch längst nicht alles gegeben. Die Arbeiten für das nächste Mixtape haben schon begonnen und ich bin sehr gespannt, was noch so alles auf mich zu kommt!

Du bist Hamburger, wieso rappst du gerade auf englisch?

Amerikanischer Hip Hop, die ganze Kultur um den Hip Hop sowie die Sprache hat mich schon immer begeistert. Zudem habe ich so die Möglichkeit, mehr Menschen mit meiner Musik zu erreichen. Hamburg ist meine Heimat, aber ich denke ich verrate sie mit dem Englischsprachigen nicht.

Was sind deine größten musikalischen Einflüsse?

Mhmm, das ist schwer zu sagen. Ich bekomme meine Einflüsse von den unterschiedlichsten Genres. Ich würde sagen, die größten Einflüsse liegen irgendwo zwischen Have Heart und Phil Collins, über The Used, Deaf Havana zu Michael Jackson und Drake, Kendrick Lamar und Dizzy Wright. Aber meine größten Einflüsse bekomme ich durch das Leben, die Erfahrungen und Fehler, die wir machen, die Partys, die wir feiern und die Scheiße, die wir durchmachen.

Du hattest Gigs gemeinsam mit der Hardcoreband Billy the Kid, wie kam es dazu und wie reagieren die Leute auf die Mischung der beiden Musikrichtungen?

Durch Before I Forsake haben wir BTK kennen gelernt, die uns sehr supportet haben und mittlerweile gute Freunde sind. Pablo, der Gitarrist hat dann im Sommer mit Before I Forsake ein Album aufgenommen und in den Day Offs entstanden dann die ersten Lax Diamond Songs, die ich mit ihm aufgenommen habe. Er hat auch das ganze Mixtape gemixed und gemastered! Dass ich durch BTK die Chance hatte, sie auf ihrer Tour zu begleiten, hätte ich nie erwartet. Bei einigen Shows waren die Leute noch etwas skeptisch, aber die Resonanz war sehr gut und die Show in Hamburg war einfach nur eine krasse Party!

Mit wem würdest du unbedingt mal zusammenarbeiten wollen?

Natürlich mit den Rappern, die täglich meine Itunes Mediathek rauf- und runter laufen, aber ich möchte auch über den Tellerrand schauen, d.h. mit Künstlern aus anderen Musikrichtungen arbeiten und nicht an irgendwelchen musikalischen Regeln festhalten. Ich bin da sehr offen.

Denkst du, Hamburg ist eine gute Stadt, um als Newcomer im Hip Hop bekannt zu werden? Wo siehst du Vor-oder Nachteile?

Hamburg ist meine Heimat. Ich habe ich hier sehr viele coole Leute kennen gelernt, die mich supporten, mir wirklich helfen und das mit so viel Euphorie und Ausdauer. Hier komme ich her, das heißt aber nicht, dass ich nicht überall hingehen kann. Nicht Hamburg ist mein Sprungbrett, sondern meine Musik. Klar ist es etwas seltener, dass hier englischsprachiger Rap herkommt, aber ich mache die Art von Musik, die ich liebe und lebe.

Wie sehen deine musikalischen Zukunftspläne aus?

Richtige Pläne gibt es nicht, aber eins ist klar: es gibt kein Limit! Ich will so oft es geht, auf jeder Bühne, in jeder Stadt, in jedem Land stehen, hart arbeiten und gucken, wo di - Backspin


Discography

2012 Mixtape Promise
2013 Mixtape Monument

Photos

Bio

"Question everything you know to find a greater sense."

Wild party excesses, inspiring anthems about motivation and questions about the meaning of life: Newcomer Rapper Lax Diamond from Hamburg, Germany puts his whole life and thoughts into his music.
He convinced the audience on stage together with Bad Boy Records' newest discovery "Machine Gun Kelly".
Even the costa rican band "Billy The Kid" was so impressed by the talent of the 19 year old that they decided to bring him on board for the last week as their support-act on their European Tour.
Now his new mixtape "Monument" is standing in the wings with features by Ex-BroSis Popstar Shaham Joyce and Hopsins Funk Volume Label Partner Dizzy Wright from Las Vegas.
Let yourself blow away and pull a spell of his energetic live performances.
2013 is his year. Open the curtains for LAX DIAMOND.