malm
Gig Seeker Pro

malm

| SELF

| SELF
Band Rock

Calendar

This band hasn't logged any future gigs

This band hasn't logged any past gigs

This band has not uploaded any videos
This band has not uploaded any videos

Music

Press


"Kurt Ebelhäuser hat produziert, und einer der malm-Knilche hüllt sich grinsend in ein Unsane-Shirt. Alles klar! Noise also. Mit Niveau. Sogar mit einer gewissen Fragilität, die in einigen Momenten beängstigend relaxt wirken kann. Aber immer gekrönt von einem Sänger, der als personifizierte Wut „Zu viele kleine Wichser überall!“, „Ich flippe bald aus, ich könnte kotzen!“ und „Ich pass dir eben nicht ins Bild, ich bin eben so, wie ich bin. Das stört alle, auch dich!“ brüllt. Konstruktive Destruktivität. Verzweiflung mit einem Funken Hoffnung. Artrock mit Arschtritt. Geistvolle Musik für unfreundliche Leute, ohne Hornbrillen, ohne Immatrikulation, aber mit besserem Klamottengeschmack als der Feinripp-Pitbull von nebenan. Wie die schon fast legendären Rinderwahnsinn polarisieren malm speziell über ihren Frontmann. Das macht sie für Genießer umso wertvoller....“ - rockhard


"malm aus Würzburg fahren eine ganz eigene Form von Minimalismus und
Radikalrock. Die Musik lehnt sich einerseits an Math- und Noiserock, Helmet oder gar Unsane an und findet andererseits warm perlende, atmosphärische Momente. Leitfaden ist der kehlige Schreigesang Ali Hartmanns, für den es tonal wie inhaltlich nur einen Zustand gibt: das Extrem. Die Texte auf der passend betitelten CD "Blut geleckt" sind Imperative und selbstzerstörerisches Verlangen, Ali selbst oder der Erzähler schreit in einfachen Worten seinen Trieb in die Welt hinaus und verknüpft Geilheit mit Schmerz und Frust, so dass Psychoanalytiker ihre Freude hätten. Das funktioniert, weil es polarisiert und in seinem aggressiven Over-Acting Fragen aufwirft." - visions


"Das hier irritiert mich. Malm sind Malm und wollen Malm sein. Dazwischengibt es nichts. Außer vielleicht eine arschgeile Produktion aus dem Hause Ebelhäuser und Riffs, die mich nicht selten an das erinnern, was irgendwann einmal Helmet für mich waren. Und auch wenn dieser Vergleich hinkt haben die letztgenannten eine ähnliche Wirkung auf mich ausgeübt. Malm stellen dich in die Ecke und lassen dich dort stehen. Wie im Opener der Platte, sind sie immer „Weit, weit, weit weg“ und geben dir das, was du so gar nicht brauchst: die Sehnsucht nach stoischer, unbarmherziger,körperlicher Befriedigung (denn schließlich stehst du in der Ecke und hast so gar keine Chance in irgendwelcher Weise Befriedigung zu erlangen). Musik, so hart und krank, dass ich mir vorstellen könnte, die seeligen Surrogat hätten zu viel Viagra gesnieft. Ungeheuer." - noisy neighbours:


Discography

New Album recorded 2012, previously unreleased
EP "ganz unten" (2008) .....
vinyl split 7" "sturm" (2008) ....
CD "blut geleckt" (2005) ....
CD "ssääärrsss L.A." (2003) ....
CD "siedepunkt" (1999)

Photos

Bio

malm- unerbittlich walzt die dampfwalze direkt aus der hölle durch den täglichen wahnsinn und überrollt alles, was ihr in die quere kommt. kompromisslos von anfang an, setzen die vier herren ihren irrsinnsritt mit neuen, glühenden Kohlen an Bord fort. malm schüttelt dich durch, nimmt dich an die Brust, lässt dich fallen, aber niemals allein, voller leidenschaft und wut. tanzt mit - ums feuer der lust!