MoonSnake
Gig Seeker Pro

MoonSnake

Wädenswil / Büelen, Zurich, Switzerland | INDIE

Wädenswil / Büelen, Zurich, Switzerland | INDIE
Band Rock Pop

Calendar

This band hasn't logged any future gigs

This band hasn't logged any past gigs

This band has not uploaded any videos
This band has not uploaded any videos

Music

Press


"Fünf Musikerinnen und enorm viel Frauenpower"

Die dynamische Band MoonSnake aus Wädenswil sorgte am Samstagabend für ein dynamisches Konzert auf der Bühne Fasson in Lachen.

Tanja Holzer

Lachen. - Fünf Musikerinnen und enorm viel Frauenpower standen am Samstagabend in Lachen auf der Bühne. Mit der Pop-Band MoonSnake aus Wädenswil betrat die Bühne Fasson in Zusammenarbeit mit Joseph Röthlin Neuland. Das Publikum dankte dies mit ihrem zahlreichen Erscheinen. Röthlin hatte den Abend als Veranstalter organisiert, und Hausherr Tony Zahner stellte die Infrastruktur zur Verfügung. Für diesen Abend hat sich dieses Konzept bewährt, und Zahner würde zukünftig gerne weitere Veranstaltungen dieser Art beherbergen.

"Wir sind nicht verblüht" erklärte Karin Sigrist, "und wir sind auch keine Spätzünder": Zündend waren die fünf Frauen aber schon. Ihre eigenen Songs funkten bis ins Publikum. Die Band spielt hauptsächlich selbst Geschriebenes und nur ganz wenige Coversongs. Umso bemerkenswerter die Power, die während den ganzen Konzertes auf der Bühne herrschte. In ihren LIedern Thematisierten sie Beziehungen, Liebe, Alltags- und Weltgeschehen. Sie antworteten dem Irak-Krieg musikalisch und erzählten, wie die Frau zu sein hat, wie sie sein sollte, nicht ist oder gerne wäre.

Mit den Vocals wechselten sich Karin Sigrist (plus Keyboard), Elisa Länzlinger (plus Gitarre) und Kate Northrop (plus Electroharp) ab, und jede von ihnen hatte einen ganz eigenen, spürbaren Charakter in der Stimme. Hinter den Drums sass Cordula Camenzind und am Bass spielte Ingrid Stillhard (...) Ihre Songs sind als iTunes- und Amazon-Downloads erhältlich sowie als CD über moonsnake@gmx bestellbar. - March Höfe Zeitung, Dienstag, 7.12.2010


""Musik mit Weiblicher Intuition""

Sibille Scherrer

Die fünf Frauen der Waedenswiler Band MoonSnake spielen Rock- und Popmusik mit sozialen, politischen und zwischenmenschlichen Inhalten.

"Bleib zu Hause, geh zur Arbeit!" Bedeck dich, zeig Haut!" - mit diesen übersetzten Zeilen aus dem Lied "Mixed Message" wollen die fünf Frauen der Waedenswiler Pop- und Rock-Band MoonSnake zeigen, welche widersprüchlichen Anförderungen an Frauen gestellt werden. Die ausschliesslich englischen Liedertexte behandeln aber nicht nur frauenspezifischen Themen, sondern auch soziale oder politische [...] Besungen wird auch die Liebe.

Harfe in Rockmusik integriert

Nicht nur die Lyrik von MoonSnake ist vielfältig, sondern auch die Instrumentalisierung und die musikalische Umsetzung. Kate Northrop, die aus Amerika stammt, spielt Elektroharfe. "Es ist etwas besonderes, die Harfe in der Rockmusik einzusetzen", erklärt Cordula Camenzind, eine der Gründerinnen und die Schlagzeugerin der Band, "aber wir haben gemerkt, dass sie stark wirken kann."

Zudem setzen die fünf Frauen, die mit Ausnahme von Kate Northrop aus Reichenburg alle am linken Zürichseeufer wohnen, auf Dreistimmigkeit statt auf Leadgesang. "Die Dreistimmigkeit bietet viel mehr Abwechslung, denn man hört nicht immer eine Stimme", meint Keyboarderin und Sängerin Karin Sigrist. [...]

Songwriter Festival in Irland

Im letzten halben Jahr hat die Band viel gearbeitet, neue Lieder geschrieben, komponiert und zweimal wöchentlich geprobt. Der Prozess einer neuen Komposition ist häufig ein gemeinsamer. "da Kates Englisch perfekt ist, schreibt sie die meisten Liedertexte", erzählt Cordula Camenzind, "sie hat auch die Gabe, die Inhalte perfekt zu formulieren." Die Musik zu den Texten komponiert meist Elisa van den Berg. Alle würden jedoch ihre Ideen einbringen, womit ein lebendiger Austausch entstehe.

Seit einem Jahr können die fünf Frauen auf die Mithelfe von Tontechniker und Coach Remo Clematide zählen. "Diese Zusammenarbeit hat uns sehr viel weitergebracht", sagt Cordula Camenzind, "wenn man selber mitspielt, ist es schwieriger, die Leistung und die Qualität zu beurteilen."

Nun ist die Zeitpunkt gekommen, um die Stücke zu präsentieren. Am Freitag, 17. Oktober, tritt MoonSnake in der Fabrikbeiz in Wädenswil auf und spielt erstmals die neuen Lieder. Höhepunkt für die fünf Frauen sind allerdings die drei Auftritte an einem Songwriter Festival in Irland Anfang November. "Jedes Jahr laden die Veranstalter eine Band aus der Schweiz ein, und dieses Jahr hatten wir das Glück", erzählte Karin Sigrist stolz. - Zuerichseezeitung, Dienstag, 14. Oktober 2008


""Musik mit Weiblicher Intuition""

Sibille Scherrer

Die fünf Frauen der Waedenswiler Band MoonSnake spielen Rock- und Popmusik mit sozialen, politischen und zwischenmenschlichen Inhalten.

"Bleib zu Hause, geh zur Arbeit!" Bedeck dich, zeig Haut!" - mit diesen übersetzten Zeilen aus dem Lied "Mixed Message" wollen die fünf Frauen der Waedenswiler Pop- und Rock-Band MoonSnake zeigen, welche widersprüchlichen Anförderungen an Frauen gestellt werden. Die ausschliesslich englischen Liedertexte behandeln aber nicht nur frauenspezifischen Themen, sondern auch soziale oder politische [...] Besungen wird auch die Liebe.

Harfe in Rockmusik integriert

Nicht nur die Lyrik von MoonSnake ist vielfältig, sondern auch die Instrumentalisierung und die musikalische Umsetzung. Kate Northrop, die aus Amerika stammt, spielt Elektroharfe. "Es ist etwas besonderes, die Harfe in der Rockmusik einzusetzen", erklärt Cordula Camenzind, eine der Gründerinnen und die Schlagzeugerin der Band, "aber wir haben gemerkt, dass sie stark wirken kann."

Zudem setzen die fünf Frauen, die mit Ausnahme von Kate Northrop aus Reichenburg alle am linken Zürichseeufer wohnen, auf Dreistimmigkeit statt auf Leadgesang. "Die Dreistimmigkeit bietet viel mehr Abwechslung, denn man hört nicht immer eine Stimme", meint Keyboarderin und Sängerin Karin Sigrist. [...]

Songwriter Festival in Irland

Im letzten halben Jahr hat die Band viel gearbeitet, neue Lieder geschrieben, komponiert und zweimal wöchentlich geprobt. Der Prozess einer neuen Komposition ist häufig ein gemeinsamer. "da Kates Englisch perfekt ist, schreibt sie die meisten Liedertexte", erzählt Cordula Camenzind, "sie hat auch die Gabe, die Inhalte perfekt zu formulieren." Die Musik zu den Texten komponiert meist Elisa van den Berg. Alle würden jedoch ihre Ideen einbringen, womit ein lebendiger Austausch entstehe.

Seit einem Jahr können die fünf Frauen auf die Mithelfe von Tontechniker und Coach Remo Clematide zählen. "Diese Zusammenarbeit hat uns sehr viel weitergebracht", sagt Cordula Camenzind, "wenn man selber mitspielt, ist es schwieriger, die Leistung und die Qualität zu beurteilen."

Nun ist die Zeitpunkt gekommen, um die Stücke zu präsentieren. Am Freitag, 17. Oktober, tritt MoonSnake in der Fabrikbeiz in Wädenswil auf und spielt erstmals die neuen Lieder. Höhepunkt für die fünf Frauen sind allerdings die drei Auftritte an einem Songwriter Festival in Irland Anfang November. "Jedes Jahr laden die Veranstalter eine Band aus der Schweiz ein, und dieses Jahr hatten wir das Glück", erzählte Karin Sigrist stolz. - Zuerichseezeitung, Dienstag, 14. Oktober 2008


"ROCKIN' MOMS FEATURED ARTIST INTERVIEW"

Featured Band Interview with MoonSnake from Switzerland!

MUSIC CAREER HISTORY

What city is your band based?
We are based in Waedenswil, which is a large town on the outskirts of Zuerich.

What is the music scene like in Switzerland? Is there appreciation of original music or many women/moms in music there?
The music scene in Switzerland is very different than in most countries, largely having to do with language differences. It is a small country, very divided by the alps, about the size of Texas. There are four national languages, including dialects of German, French, Italian and Retro-Romanian. This means that the given audience (and CD-buying population) for any one language is very small, which is why Swiss bands tend to sing in English a lot!

In and around Zuerich there are a lot of good music-clubs, but they mostly tend to book large foreign acts for the above-mentioned reasons. That said, there have recently been quite a few initiatives to support local musicians and culture! Because we are a synthesis of both Swiss and American, we have high hopes of bridging the gap.

In the world of Swiss rock and pop music women have been a rarity in the past, but now more and more there are women taking the stage! To name a few, the Delilahs, Limousine, and best-known at the moment is perhaps the band Lunik, with front-woman Jàel. As far as moms go though, We (Karin, Kate, Manuela) are the only ones we know of! Most female musicians here are between 19 and 29 and without children. It’s actually quite a challenge here for a woman to break through the stereotype image of the young pretty singer and make some serious rock!

Who are the members of your band or what is your instrumentation?
Karin Sigrist: Our lead singer and keyboardist, who’s powerful voice has been compared to Pink!

Elisa Laenzlinger: Shares the lead voice with Karin and plays guitar. A passionate songwriter, she is also responsible for most of our original music!

Kate Northrop: MoonSnake’s American contingent. I play electric (celtic) harp, (coupled with effects and a wha-wha pedal) a hitherto unknown instrument, made popular in America by the band Electric Angel. (I’ve been trying to shake the angel image for years, which is one reason I left my folk-music career behind!) I also sing backing vocals. One of my main roles in the band is to write lyrics in English.

Cordula Camenzind: Our drummer and technical support! She’s the glue that holds the band together, our motor and moderator. It was her motivation that got the band going in the beginning, and her technical and emotional know-how keep us on track!

Manuela Stoll: Our bass-player. She keeps us from getting too far up in the clouds!



How did you come up with your band name?
It was a long process and we went through quite a few names before we settled on MoonSnake. We wanted something that sounded very female but neither girly nor extremely feminist, and at the same time like solid rock-music. It also had to be universal enough to appeal to people who speak many different languages, and as far as universal female symbols, the moon (with the obvious connections to the female biological rhythm and sexuality) is the ultimate one! (Although, strangely, it’s “der Mond” (masculine form) in German, but the female symbolism is not lost.)

As for the snake, we all know the story of woman in paradise, which we wanted to use for it’s positive aspects (sensuality, seduction, and of course wisdom…)! The snake has always got a bad rap, but we feel it’s time to turn things around. To illustrate, here’s part of the chorus of one of our songs:

Come on, eat the apple, get wise

You know we don’t have time for more lies

Don’t wait, It’s no mistake

Take a chance and follow the MoonSnake…

At what age did you become interested in music?
We all had a passion for music from a very young age (between 6 and 8), without exception!

Was there anyone who inspired or influenced you to pursue a career as a musician/performer?
I always wanted to be a musician for as long as I can remember, but when I was in college I had a boyfriend who was a professional musician, and I traveled with him for a while and really got to know the life, and then I was hooked!

As for musicians I listened to, there were very, very many! I discovered the Beatles when I was about 11, and had a long phase where I listened to everything they ever recorded. I was also inspired by such diverse musicians as Andreas Vollenweider, Bonnie Raitt, The Police, Clannad, Silly Wizard, Joan Jett, Shawn Colvin, Sheryl Crow, and more recently Avril Lavigne and Alanis Morisette…

My favorite CD at the moment is Pink’s “Im Not Dead”. I just saw her live in Zuerich a few weeks ago, she was amazing! Now there’s someone with stage-presence.

What project/CD are you most proud of?
Our first MoonSnake EP, “Female Independent Rock” (which can be ordered directly from our websi - www.rockinmoms.com


"Rock Highway 2005 - MoonSnake"

Rock gleich Männersache. Oder? Fünf Girls aus Wädenswil sind da anderer Meinung. Als Moonsnake schlängeln Karin Sigrist (Keys, Vocals), Cordula Camenzind (Drums), Manuela Stoll (Bass/Guitar), Elisa Länzlinger (Guitars, Vocals) und Kate Northrop (Electroharp) durch die Musikszene – eine 100% weibliche Rockband. Sie covern Klassiker, schaffen aber je länger je mehr eigene Kompositionen. Diese prägen die differenzierten Einflüsse der Musikerinnen aus Funk, Ethno und Jazz bis zum tanzbaren Pop-Rock. Und auch eine kräftige Portion Frauen-Power darf nicht fehlen. So jubelte die Zürichsee Zeitung im Januar 2005 über ein Moon Snake-Konzert: „Schon nach wenigen Minuten wurden die ersten Stühle zur Seite geschoben, die Musikfans standen auf, stampften und klatschten im Rhythmus.“ Moon Snake beweisen, dass es Frauen mächtig krachen lassen können – übrigens auch bei Leermond.
- www.rock-highway.ch


"Rock Palace News"

(Translation)
Saturday, May 20th, 2006

Woman-power - and how! Somehow one suspects it, when one reads about MoonSnake. And there is certainly more than talent hiding behind the very promising band-name. MoonSnake’s innovative style is defined by their powerful original compositions, which make up almost all of their program. Three-part harmonies and an electric harp give their pop/rock sound extra spice and make MoonSnake an unforgettable concert experience. There are many bands that are worth seeing, and MoonSnake is definitely one of them.

(Original)
Samstag, 20. Mai 2006

Frauenpower - und wie! Irgendwie vermutet man es, wenn man von MoonSnake liest. Und tatsächlich, es verbirgt sich mehr als Talent hinter den vielversprechenden Bandnamen. Speziell an der Musik von MoonSnake sind ihre powerigen Eigenkompositionen, die einen Grossteil ihres Programms ausmachen. Dreistimmigen Harmonien und eine elektrische Harfe geben den Pop/Rock Sound zusätzliche Würze und machen MoonSnake zu einer unvergesslichen Konzerterfahrung. Es gibt viele Bands, die sehenswert sind  und MoonSnake ist definitiv eine davon. - www.rock-palascht.ch


"Rock Highway 2005 - MoonSnake"

Rock gleich Männersache. Oder? Fünf Girls aus Wädenswil sind da anderer Meinung. Als Moonsnake schlängeln Karin Sigrist (Keys, Vocals), Cordula Camenzind (Drums), Manuela Stoll (Bass/Guitar), Elisa Länzlinger (Guitars, Vocals) und Kate Northrop (Electroharp) durch die Musikszene – eine 100% weibliche Rockband. Sie covern Klassiker, schaffen aber je länger je mehr eigene Kompositionen. Diese prägen die differenzierten Einflüsse der Musikerinnen aus Funk, Ethno und Jazz bis zum tanzbaren Pop-Rock. Und auch eine kräftige Portion Frauen-Power darf nicht fehlen. So jubelte die Zürichsee Zeitung im Januar 2005 über ein Moon Snake-Konzert: „Schon nach wenigen Minuten wurden die ersten Stühle zur Seite geschoben, die Musikfans standen auf, stampften und klatschten im Rhythmus.“ Moon Snake beweisen, dass es Frauen mächtig krachen lassen können – übrigens auch bei Leermond.
- www.rock-highway.ch


"Frauenpower auf der Bühne"

Die Frauenband MoonSnake rockte am Freitagabend im Kulturkarussell Rössli.

Stäfa: Am vergangenen Freitagabend begeisterte die Frauenband MoonSnake im Kulturkarussell Rössli das 120-köpfige Publikum, Jung und Alt klatschte und stampfte zu Liedern wie „Freedom“, „I Follow my Heart“ oder „Fire“.

Das Rockkonzert im Kulturkarusell Rössli begann ein wenig seltsam: Das gemischte Publikum, bestehend aus Eltern mit kleinen Kindern bis zu Mitsechzigern, verlangte nach Stühlen, platzierte diese im Halbkreis vor der Bühne und nahm Platz. Dann startete die Band MoonSnake mit dem ersten Lied. Dock die Frauenband brauchte sich nicht lange zu gedulden; bereits nach wenigen Minuten wurden die ersten Stühle zur Seite geschoben. Viele Musikfans standen auf, stampften und klatschten im Rhythmus der Musik.

Vielfältiges Repertoire

Nach einer Stunde nahmen die fünf Musikerinnen Abschied von ihrem Publikum. Die band MoonSnake besteht aus Karin Sigrist (Keyboard/Vocals), Cordula Camenzind (Drums), Manuela Stoll (E-Bass/Guitar), Elisa Laenzlinger (Vocals/Guitar) und Kate Northrop (Electroharp/Backing Vocals). Die Frauenband wurde 1999 gegründet. Neben Rock- Pop und anderen Covers spielt die Gruppe auch selber komponierte Songs, die den eigenen, einzigartigen Stil der Band Ausmachen. Die verschiedenen Einflüsse der Musikerinnen prägen das vielfältigen Repertoire, welches sich neben Funk- Ethno- und Jazz-Elementen im Pop/Rock Bereich ansiedeln lässt.
- Zürichsee-Zeitung, Montag, 24. Januar 2005


"Frauenpower auf der Bühne"

Die Frauenband MoonSnake rockte am Freitagabend im Kulturkarussell Rössli.

Stäfa: Am vergangenen Freitagabend begeisterte die Frauenband MoonSnake im Kulturkarussell Rössli das 120-köpfige Publikum, Jung und Alt klatschte und stampfte zu Liedern wie „Freedom“, „I Follow my Heart“ oder „Fire“.

Das Rockkonzert im Kulturkarusell Rössli begann ein wenig seltsam: Das gemischte Publikum, bestehend aus Eltern mit kleinen Kindern bis zu Mitsechzigern, verlangte nach Stühlen, platzierte diese im Halbkreis vor der Bühne und nahm Platz. Dann startete die Band MoonSnake mit dem ersten Lied. Dock die Frauenband brauchte sich nicht lange zu gedulden; bereits nach wenigen Minuten wurden die ersten Stühle zur Seite geschoben. Viele Musikfans standen auf, stampften und klatschten im Rhythmus der Musik.

Vielfältiges Repertoire

Nach einer Stunde nahmen die fünf Musikerinnen Abschied von ihrem Publikum. Die band MoonSnake besteht aus Karin Sigrist (Keyboard/Vocals), Cordula Camenzind (Drums), Manuela Stoll (E-Bass/Guitar), Elisa Laenzlinger (Vocals/Guitar) und Kate Northrop (Electroharp/Backing Vocals). Die Frauenband wurde 1999 gegründet. Neben Rock- Pop und anderen Covers spielt die Gruppe auch selber komponierte Songs, die den eigenen, einzigartigen Stil der Band Ausmachen. Die verschiedenen Einflüsse der Musikerinnen prägen das vielfältigen Repertoire, welches sich neben Funk- Ethno- und Jazz-Elementen im Pop/Rock Bereich ansiedeln lässt.
- Zürichsee-Zeitung, Montag, 24. Januar 2005


"Powergirls vom See zeigten es den Jungs"

Wenn fünf Bands je 15 Minuten Zeit haben, geben sie ihr Allerbestes. Aber nur der jeweilige Sieger der Acoustic-Abende qualifiziert sich fürs kleine Finale. Am Mittwoch war es die Band Moonsnake.

[...] es waren fünf Girls, die den Pulk der Besucher auf ihre Seite zu zerren wussten. Moonsnake heissen die fünf Musikerinnen von der Zürcher Pfnüselküste. Eloquent und selbstbewusst betraten sie als erste Band die Bühne und legten los: mit mehrstimmigem Gesang à la Chicago, nur ein paar Nummern kleiner halt und noch am Anfang einer vielleicht grossen Karriere.

[...] Erfolg ist bei ihnen nicht auszuschliessen - schliesslich hat beispielsweise die talentierte Keyboarderin Karin Sigrist am Konservatorium Zürich das Lehrdiplom gemacht, und Elisa Länzlinger hätte auch das Zeug zu einer Singer-Songwriter-Karriere. Moonsnake...setzen sich hauchdünn vor der Konkurrenz durch. «Die Abstände zwischen den ersten Drei waren sehr gering», bemerkte jedenfalls Marisa Dux, die zusammen mit ihrem Mann gekonnt durch den Abend führte. Walti Dux selbst war wie stets für die einleitenden «Waltigramme» zuständig. Damit stellte er in kurzen Liedern jeweils die im Folgenden auftretende Band vor.

[...]Jetzt heisst es für die fünf hippen Girls aus Wädenswil nochmals voll konzentriert zur Sache zu gehen. Als vierte Siegerband haben sie nämlich das Recht, im August am kleinen Finale teilzunehmen. Im Stadthofsaal Uster werden die fünf «Mondschlangen» gegen ihre Konkurrenz ansingen, als da sind Calabro, Walter Baumgartner/Lukas Schengeler und Better Blue. Fehlt da nur noch der fünfte Teilnehmer am kleinen Final. Diese so genannte Wild Card hat von jenen Bands, die es aus eigener Kraft nicht auf die Sonnenseite schafften, die Wetziker Formation Bluesair gezogen.
- Freitag,01. Juni 2007 © «Der Zürcher Oberländer» / «Anzeiger von Uster», Renato Bagattini


"Powergirls vom See zeigten es den Jungs"

Wenn fünf Bands je 15 Minuten Zeit haben, geben sie ihr Allerbestes. Aber nur der jeweilige Sieger der Acoustic-Abende qualifiziert sich fürs kleine Finale. Am Mittwoch war es die Band Moonsnake.

[...] es waren fünf Girls, die den Pulk der Besucher auf ihre Seite zu zerren wussten. Moonsnake heissen die fünf Musikerinnen von der Zürcher Pfnüselküste. Eloquent und selbstbewusst betraten sie als erste Band die Bühne und legten los: mit mehrstimmigem Gesang à la Chicago, nur ein paar Nummern kleiner halt und noch am Anfang einer vielleicht grossen Karriere.

[...] Erfolg ist bei ihnen nicht auszuschliessen - schliesslich hat beispielsweise die talentierte Keyboarderin Karin Sigrist am Konservatorium Zürich das Lehrdiplom gemacht, und Elisa Länzlinger hätte auch das Zeug zu einer Singer-Songwriter-Karriere. Moonsnake...setzen sich hauchdünn vor der Konkurrenz durch. «Die Abstände zwischen den ersten Drei waren sehr gering», bemerkte jedenfalls Marisa Dux, die zusammen mit ihrem Mann gekonnt durch den Abend führte. Walti Dux selbst war wie stets für die einleitenden «Waltigramme» zuständig. Damit stellte er in kurzen Liedern jeweils die im Folgenden auftretende Band vor.

[...]Jetzt heisst es für die fünf hippen Girls aus Wädenswil nochmals voll konzentriert zur Sache zu gehen. Als vierte Siegerband haben sie nämlich das Recht, im August am kleinen Finale teilzunehmen. Im Stadthofsaal Uster werden die fünf «Mondschlangen» gegen ihre Konkurrenz ansingen, als da sind Calabro, Walter Baumgartner/Lukas Schengeler und Better Blue. Fehlt da nur noch der fünfte Teilnehmer am kleinen Final. Diese so genannte Wild Card hat von jenen Bands, die es aus eigener Kraft nicht auf die Sonnenseite schafften, die Wetziker Formation Bluesair gezogen.
- Freitag,01. Juni 2007 © «Der Zürcher Oberländer» / «Anzeiger von Uster», Renato Bagattini


Discography

EP, October 2008: “The Haunting”
Recorded in Kulturmarkt Studios, Zurich, Switzerland
Produced, mixed and mastered by Remo Clematide.

EP, July 2005:  “Female Independent Rock”
Recorded, mixed and mastered in Hardstudios, Winterthur, Switzerland, by Martin Hofstetter

MoonSnake’s song "Freedom" can also be found on a compilation CD: The Big Indie Comeback Vol. 2
Released by Matchbox Recordings, UK, October 2006, and promoted on MTV Europe.

Radio airplay of MoonSnake's music at:

Tipp FM Radio (Ireland); Live interview & airplay
Matchbox Radio 24 (UK)
Green Dragon Radio (UK)
GD's Bite Size Bonus Podcast (UK)
Yellow Beat Radio (Japan)
Radio RaBe Bern (Switzerland)
Ladio LoRa Zurich (Switzerland)
ILR TV & Radio (Australia)

Photos

Bio

MoonSnake is a pop/rock band which focuses on energetic female vocals singing in 3-part harmony. Their all-original music takes elements from styles as diverse as rock, folk, bossa nova, reggae, blues and jazz, and integrates them firmly and distinctly into a pop setting. This creates a multicolored musical tapestry which is easy to love. The addition of an electric Irish harp adds extra spice to the sound and makes MoonSnake unforgettable.

MoonSnake's song "Freedom" was released on a British compilation CD which sold internationally and was promoted on MTV Europe. The song placed on Australia's "World Indie Top 40" charts in 2007.

The band have performed at numerous parties, pubs, clubs and small festivals in Switzerland, and were also invited to perform at SongFest, a songwriter’s festival in Ireland (November 2008).

The band’s 2008 EP “The Haunting” is available for sale internationally from Amazon, iTunes, etc.

Band Members