Not Called Jinx
Gig Seeker Pro

Not Called Jinx

Berlin, Berlin, Germany

Berlin, Berlin, Germany
Rock Punk

Calendar

This band hasn't logged any future gigs

This band hasn't logged any past gigs

Music

Press


"Not Called Jinx - Phoenix Arising"

Mir entzieht sich schon seit so einigen Jahren, warum es Festlandeuropäer gefühlt so viel schwerer haben, sich musikalisch auf internationaler Ebene Gehör zu verschaffen. In einem kürzlich mit der holländischen Band DESTINE geführten Interview erhielt ich eine mögliche Antwort auf diese Frage. Doch neben genügend Wettbewerb untereinander, fehlt jungen Bands in deutschen Landen vor allem auch etwas anderes: die breite Akzeptanz der Musiklandschaft, zumindest im Sektor des Radioairplays und den großen Fernsehfestivals. Klingt kommerziell? Sicherlich. Na und? Meine Meinung dazu, und diese kann ich argumentativ untermauern.

NOT CALLED JINX sind mit ihrem Debüt "Phoenix Arising" so ein Beispiel. Die jungen Männer zappeln seit Mitte 2005 brav über die nationalen Bühnen Deutschlands, von ganz klein bis schon recht groß, wie sie auf dem "Schlossgrabenfest" oder dem "Open Flair" bewiesen haben. Im April dieses Jahres erschien die erste Langrille nach einer Hand voll EPs. Sie beinhaltet zehn Alternative-Songs erster Güte. Das Urteil erklingt verdient wie einfach.

Zu bieten hat der aufsteigende Feuervogel knackige Rocknummern wie "New Beginnigs", "I Believe" und "Gravity", die allesamt durch ausgearbeitete Gitarrenlicks von Thomas Kosslick und Adrian Tschoepke ordentlich aus den Boxen in das Zwerchfell ballern und die durchweg großen Bögen von Sänger Kilian Peters tragen. Meine persönlichen Hörtipps der Schepperstücke sind "The Deal" (feat. Christian Dumhard / 5BUGS) und "Aim & Fire" dank ihrer wirklich herzallerliebsten Hooklines, die nach einmaligem Hören sofort mitsingbar sind. Als (ungewollte?) Paten sind hier FALLOUT BOY stark zu vernehmen.

Die nächste Sektion sind die Songs "Dance With Me" und "Mayday": In den letzten Jahren sind starke Einflüsse des Diskosounds von einigen Teilen der unüberschaubar weitgefächerten Rockgemeinde unterschiedlich aufgenommen worden. Wer mit elektronischen Beats und Loops sowie Lady Gaga Vocal-Codern nichts anfangen kann, umgeht diese Nummern. Ich persönlich finde sie fett arrangiert und tanzbar genug, um Parties wie die "Rock AG" im Berliner Lido Club jeden Freitag auf's neue zum Kochen zu bringen.

Die beiden balladesken Tracks "Don't Say A Word" und "Phoenix Arising" stehen vom Rest etwas abseits. Der Titeltrack gehört für mich zu den Favoriten. Die Hookline reißt die Ohren im Refrain dank Halftime Drums buchstäblich davon und gibt ihnen im Mittelteil Zeit, sich bei wunderschönen Melodieläufen zu erholen. Das ist Mut zur breiten Wand. Mehr davon bitte! "Don't Say A Word" verbleibt als verspielte wenn auch etwas kitschige Akkustikballade. Das zweite Feature wird hier von Jennifer Schmidt zum Besten gegeben. Die Stimmen der beiden harmonieren auf sehr angenehme Weise miteinander.

Der Gesamtmix wurde im Hause "Daily Hero Recordings" unter der magischen Hand von Florian Nowak zusammengeschraubt, und kann sich sehr amtlich hören lassen. Einen ähnlich zeitgemäßen Alternative/Rock Klang kenne ich ansonsten nur von amerikanischen Kollegen wie James Paul Wisner. Dafür gibt es einen Daumen hoch. Somit bleibt nichts auszusetzen: Auch wenn die JINX das Rad nicht neu erfinden, sie wissen, wie sie es zu drehen haben. - BurnYourEars.de


"Not Called Jinx - Phoenix Arising"

Poppiger Punkrock aus Deutschland muss sich schon ganz prinzipiell unter anderem mit den 5Bugs aus Berlin messen. Die Nähe zu den Büchsen kommt vor allem bei den Instrumentalparts zum Tragen. "I Believe", "Aim And Fire" "ICURAQT"... Charakteristisch für Not Called Jinx sind hier nur die Gesänge. Klar, das ist oft so, hier liegt es jedoch besonders nahe. Die Band bietet auf "Phoenix" trotzdem (oder gerade deshalb) lupenreinen Poppunk. So tanzbar wie vorhersehbar im oberes Mid-Tempo, richtig schnell wird es nie. Hier und dort grüßt das Keyboard, an anderer Stelle ein elektronischer Beat. Das macht Spaß und funktioniert vor allem im Sommer hervorragend.

Einen Chorous wie "Dance With Me" verortet man weniger in Berlin, als in den Staaten zwischen Boys Like Girls und Panic At The Disco. Überhaupt ist auch der Vergleich mit einigen Überseebands durchaus treffend. Fallout Boy, All time Low und Konsorten sind nicht weit, das können wenige deutsche Bands wirklich von sich behaupten. Außerdem sind Not Called Jinx allesamt so jung, dass eher diese Bands zu ihren Helden zählen dürften, als solche, die die Poppunkszene vor 10-20 Jahren groß gemacht haben.

Ob "Don't Say A Word" wirklich sein musste, sei dahin gestellt. Anfang der 2000er kam keine Poppunkband ohne die obligatorische Gitarre-Gesang-Ballade aus. Anno 2011 ist das scheinbar weiterhin Mode. Dass Sänger Kilian ein mehr als überzeugendes Organ hat und auch mit den anderen Stimmen hervorragend harmoniert beweisen alle anderen Songs genauso gut. Überhaupt sind hier - nicht nur für ihr Alter - sehr, sehr fähige Musiker am Werk. Was sie live eindrucksvoll unterstreichen. Das Songwriting ist schlau und auf den Punkt. Kein Track länger als knapp 4 Minuten. Nach guten 33 Minuten sind die 10 Songs durch und keine Fragen offen.

Dass in "The Deal" auch noch 5Bugs Sänger Chris einen Gastauftritt hinlegt setzt dem ganzen Vergleich gewissermaßen die Krone auf. Man könnte es als Freundschaftsakt bezeichnen. Das gibt der Sache eine sehr entspannte Note. Alles in allem kann einer jungen, aufstrebenden Band aber durchaus schlechteres widerfahren, als mit den 5Bugs verglichen zu werden. Wenn sie es schaffen sich in Zukunft von ihren Ziehvätern deutlicher anzugrenzen, wird aus Not Called Jinx sicher eine ähnliche Größe! - splitted.de


"Hörprobe"

SOLIDE: Die Aufnahmekosten für ihr Album "Phoenix Arising" haben sich die Jungs von "Not called Jinx" auf den Straßen Berlins erspielt, und man kann sagen, dass sich die Arbeit gelohnt hat. Ihr Debüt ist zwar recht schlicht, präsentiert aber einen guten und authentischen Mix aus amerikanischem und europäischem Rock. Die Stimme von Sänger Kilian passt gut zu den Stücken, die zum Teil sehr rifflastig sind, andererseits aber nie überfüllt wirken. Einzig das eher ruhig geratene Duett wirkt auf der Platte ein bisschen verloren. Noch klingen "Not called Jinx" etwas zu sehr nach Mainstream, aber die Chancen stehen gut, dass die Band bald einen großartigen eigenen Stil entwickeln wird. (Maximilian Hennig, 18 Jahre) Fazit: Guter Auftakt mit kleinen Schwächen. - Berliner Zeitung


"The Best Albums in 2011"

"Rotzig wie Engländer, melodiös wie Kalifornier, innovativ wie Skandinavier, aber aus Berlin. Tanzen, schütteln, bangen, los!" - Frankfurter-Rundschau


Discography

Still working on that hot first release.

Photos

Bio

Since its formation in early 2005 in the capital city of Berlin, rock band NOT CALLED JINX has conquered the music scene in Germany. It was only a matter of time that the band around lead vocalist Kilian made a stance and attracted an ever-increasing and loyal fan base. These dudes, who are between 22-23 years of age, continue to fascinate their listeners with a mix of Pop/Rock/Alternative that always leaves an already enchanted audience craving for more.

The certainty and complexity of NCJ's remarkably arranged songs (three voices, three vocals - one sound) also made an impression with other co-musicians and colleagues in the music scene. As they pursue their young music career, the band has already achieved high recognition being the front act and tour support for famous bands such as All Time Low, Royal Republic, The Audition, Danko Jones, The Hives, etc..

Since 2007 NOT CALLED JINX has played at large rock festivals in Germany such as "Schloßgrabenfest" and "Open Flair" festivals. The band has also performed in over 150 rock concerts in major cities throughout the country.

Finally, the band ventured on their first overseas tour in 2010 where they participated at the "Java Rockin' Land Festival" in Indonesia, also known as the largest rock-festival in Southeast Asia! Playing in Jakarta, Surabaya and Bandung, NCJ were headlined at the festival together with The Smashing Pumpkins, Dashboard Confessional, Stereophonics, Wolfmother and other famous international acts from the US, UK, and Australia.

Together with producer Florian Nowak (5Bugs, Kain, Pinboys), NOT CALLED JINX has recorded their first album called Phoenix Arising which was launched in the end of April 2011 in Berlin, under the labels Monster-Artists and BMG Rights.

Later on, in Fall 2011, NCJ was given the honor to support the Swedish rock band Royal Republic on their European Tour in 10 countries.

Definitely a band to watch, NOT CALLED JINX is in the beginning of its next adventure -- to charm an international following.