Submarien
Gig Seeker Pro

Submarien

| SELF

| SELF
Band Rock Alternative

Calendar

This band hasn't logged any future gigs

This band hasn't logged any past gigs

This band has not uploaded any videos
This band has not uploaded any videos

Music

The best kept secret in music

Press


Sub-Marien befand sich ihr Proberaum: unterhalb des Marienplatzes in Stuttgart. Submarien, das sind vier trotz ihrer Jugend routinierte und ausgefuchste Musiker, insbesondere Gitarrist/Produzent Johnny Park, dessen Biografie Credits wie The Rasmus, Pyogenesis, Life Of Agony verzeichnet, sowie die aus Kuba stammende Frontfrau Barbara Padron Hernandez (als Sängerin diverser Dance-Projekte erfolgreich). Emotion ist Dreh- und Angelpunkt, Hernandez legt Seele in ihre Songs und ihre Performance reißt die Band mit. Sie singt nicht, sie lebt, sie leidet, sie entblößt, sie offenbart. Getragen von ihrer kraftvollen Stimme und ergreifenden Melodien, gehen Submarien tief unter die Haut. Wenn man eine Band authentisch nennen kann, dann diese. Hier ist alles echt, wahrhaftig, leidenschaftlich, energiegeladen. Vermutlich eine der besten deutschen Bands ohne Plattenvertrag. - Hamburger Abendblatt


Sängerin Barbara Padron Hernandez ist Künstlerin mit Leib und Seele. Als Tochter des Radiomoderators Jesús Padrón Palacios, der die Familie schon vor ihrer Geburt verließ, besuchte gebürtige Kubanerin in Pinar del Río auf Kuba neben ihrer normalen Schulausbildung zahlreiche Kunst- und Kultureinrichtung und wurde in Gesang, Malerei und Piano unterrichtet und gefördert. Das Wort „Interesse“ wäre wohl sehr stark untertrieben, wenn man den expressiven Drang der heute 25 Jährigen beschreibt. Ihr „Engagement“ fruchtet: Noch im Schulalter gewinnt sie Malwettbewerbe, singt in Salsa-Bands und hat zahlreiche Auftritte in Bars und Festivals und verdient damit genug Geld, um die Familie finanziell zu unterstützen. Erst 2000 kommt sie nach Deutschland und arbeitet auch hier mit zahlreichen Künstlern und Produzenten zusammen. Es scheint, als ob sich Frau Hernandez nicht ganz entscheiden kann, was sie gerne möchte und wo ihre wirklichen Begabungen liegen, denn auch in Deutschland beschränkt sie sich nicht etwa nur auf Musik ODER Malerei, sondern besucht Kunstakademien (studiert dort mit Stipendium) und erntet mit ihren Digital Paintings Erfolg auf ganzer Linie. Musikalisch stürmte sie mit verschiedenen Elektro-Projekten die Charts (z.B. Platz Eins der deutschen Clubcharts für "TOCAME" Zusammenarbeit mit dem stuttgarter DJ-Quartett Dublex.inc).
submarien

Anfang 2005 angelte sich die rassige Kubanerin dann 5 junge Männer aus Stuttgart (die Glückspilze!) und gründete die Band submarien, angelehnt an den Probenraum unter (lat. Sub) dem Marienplatz in Stuttgart - zugegeben ist das nicht das Kreativste, aber Frau Hernanderz stürzt sich lieber auf Wichtigeres als den Bandnamen, und das dann aber richtig: Am 15. Juni feiern submarien die CD-Release Party ihrer aktuellen EP „Pride of Generations“.

regioactive.de hat vorab schon mal reingehört:

5 Songs, 26min Spielzeit – schon mal recht ordentlich. Das Cover erinnert an einen Gothic- Sampler mit verschnörkelter Schrift und Schwarz/Weiss Bilder. Guter Start mit she plays with the stars. Frau Hernandez fällt sofort mit ihrer kraftvollen Stimme auf, die in ihrer Kehligkeit ein bisschen an Shakira erinnert. Ihren spanischen Akzent hört man teilweise in den englischsprachigen Titeln sehr deutlich, aber das macht sie nur noch symphatischer. Ihre Amplitude vom bassigen Groove bis hin zu unbekannten Höhen ist ebenfalls recht erstaunlich. Man merkt sofort deutlich, dass submarien IHR Baby ist, denn nicht oft hört man bei Bands soviel Elan in deren Musik. Submarien nennen es Emotion, denn nur darum geht es. Bei went down kommt Basser Jens Schmelzle voll auf seine Kosten. Submarien geben sich mal dissonant mal harmonisch, ruhig und fetzig. Gitarrist Johnny Park verbindet krachende Gitarrenwände mit lieblichen Geklimpere. Seine Soli werden jeden Stromgitarren-Fan Gänsehaut bekommen lassen. Losing Parts beginnt mit ruhigem Piano und wird im Refrain dann richtig laut. Hier sind ganz klar Musiker am Werk, die ihr Handwerk verstehen und einen Sack voller Ideen haben.

Pride of Generations ist weder was für romantische Stunden im Bett bei strömendem Regen, noch für heiße Konzerte zum Mittanzen ... oder vielleicht doch für beides? Schwer zu sagen, ob die Lieder fröhlich, wütend oder traurig sind … von allem ein bisschen was?

Ein Vergleich zu anderen Bands lässt sich schwer herstellen? Submarien klingeln ein eine Mischung aus Kidneythieves, Evanescence und die südamerikanische Schwester von Britney Spears auf LSD. Eingängig, emotional und absolut hörenswert! - Regioactive.de


Discography

EP "Pride of Generations" (2006)

Airplay: SWR3, Motor FM, DasDing, Freies Radio Stuttgart, HoRadS

Photos

Feeling a bit camera shy

Bio

BARBARA PADRON HERNANDEZ. Sie regiert die Bühne. Die Frontfrau von Submarien legt so viel Melancholie und Emotion in ihre Songs, dass dem Zuhörer gleichzeitig kalt und heiß wird. Alles ist echt. Vom ersten bis zum letzten Ton nimmt man ihr ab, was man hört. Sie übernimmt das Publikum. Es erlebt Geschichten. Die Seele geht auf Reisen. Die Musik spielt sich in den Gehörgang und Hernandez krallt sich dort unweigerlich fest.

Submarien weiß, wie man die Sängerin in Szene setzt. Zeitlose Rockmusik, die in jeder Hinsicht fesselt. Weghören zwecklos. Live eine Macht. Die Bühne bebt.

Das Hamburger Abendblatt nannte sie bereits ein Jahr nach Gründung "eine der besten deutschen Bands ohne Plattenvertrag". Sehr vorausschauend: kurz darauf gewann man den Deutschen Rockpreis 2006.

Also Bühne frei für den König... pardon, Padron, die Königin.